Online-Seminare

Einige unserer beliebten Seminare bieten wir nun auch online bei Ihnen am Arbeitsplatz oder im Wohnzimmer an. Wir verprechen, dass auch unsere Online-Seminare durch ihre interaktive und abwechslungsreiche Gestaltung konkret, lebendig und praxisnah sind.



Angst und Panik überwinden helfen

Angst ist wohl das häufigste Gefühle, mit dem Mitarbeitende in psychosozialen Berufen konfrontiert sind. Viele psychische Erkrankungen gehen mit starken Angstgefühlen einher oder enstehen erst, weil Menschen versuchen, ihrer Angst aus dem Weg zu gehen. Wir beschäftigen uns mit hilfreichen Strategien im Umgang mit Angst und Panik, den dazugehörigen Gedankenprozessen und wie wir die Bereitschaft der Klienten, sich der Angst zu stellen, unterstützen können.

Zielgruppe:
Dieses Seminar richtet sich an alle Mitarbeitende in psychosozialen Berufen.

Termin:
01. - 02. Dezember 2022
9-17 Uhr

Borderline besser verstehen

Ziel der Fortbildung ist es, Borderline besser verstehen zu lernen und Hilfen für den Umgang mit Borderline-Klienten zu gewinnen. Dabei werden auch Möglichkeiten des Umgangs für kritische Situationen erarbeitet (z.B. Selbstverletzungen, Beziehungsabbruch). Die Fortbildung vermittelt Hilfen für die Arbeit mit Borderline-Betroffenen im sozialpsychiatrischen Kontext.

Zielgruppe:
Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeitende in psychosozialen Berufen, die mit Borderline-Klienten arbeiten oder mehr darüber erfahren möchten.

Termin:
04. - 05. April 2022
9-17 Uhr



Scham, Schuld, Minderwertigkeit und Selbsthass überwinden

Wie Scham, Schuld, Minderwertigkeit und Selbsthass entstehen und wie Klienten sich von solchen Empfindungen lösen können, erfahren Sie in diesem praxisorientierten Seminar. Es bietet Hilfestellungen für den Alltagsumgang mit diesen Gefühlen. Zentral ist dabei die Förderung einer freundlichen Grundhaltung sich selbst gegenüber.

Zielgruppe:
Dieses Seminar richtet sich an alle Mitarbeitende in psychosozialen Berufen, die mit Klienten arbeiten, welche unter Scham, Schuld und Selbsthass leiden.

Termin:
07. - 08. März 2022
9-17 Uhr