Seminar: Scham, Schuld,  Minderwertigkeit und Selbsthass überwinden

Beschreibung:

Viele unserer Klienten leiden unter starken Schamgefühlen, die teils durch die Erkrankung und Behandlung ausgelöst wurden, teils aber auch schon vor der Erkrankung vorhanden waren. Scham lähmt, fördert Rückzug und behindert Genesungsprozesse. Auch Gefühle von Minderwertigkeit, Schuld und Selbsthass sind für zahlreiche Klienten sehr belastend. So spielen etwa Scham und Selbsthass bei Borderline-Betroffenen eine sehr große Rolle, von starken Schuldgefühlen und Minderwertigkeitserleben sind die meisten Menschen in depressiven Krisen betroffen.

Wie solche Gefühle entstehen und wie Klienten sich von solchen Empfindungen langsam lösen können, das erfahren Sie in diesem praxisorientierten Seminar. Es bietet Hilfestellungen für den Alltagsumgang mit diesen Gefühlen. Zentral ist dabei die Förderung einer freundlichen Grundhaltung sich selbst gegenüber. 

Zielgruppe:

Dieses Seminar richtet sich an alle Mitarbeitende, die mit Klienten arbeiten, welche unter Scham, Schuld und Selbsthass leiden.

1. Termin (ausgebucht):

11. - 12. April 2019

9 - 17 Uhr

2. Termin:

12. - 13. Dezember 2019

9 - 17 Uhr

Download
Ausschreibung_SSM_2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 863.0 KB

Hinweis:

Unter Downloads finden Sie einen Artikel des Referenten zum Thema, der 2018 in der Zeitschrift KERBE erschienen ist.


Für das Zusatzseminar, welches am 12./13. Dezember 2019 stattfindet, können Sie sich unten anmelden.

Scham, Schuld, Minderderwertigkeit und Selbsthass überwinden

SeeSeminar - Schuld, Scham, Minderwertigkeit und Selbsthass überwinden

250,00 €

  • Es sind nur noch wenige freie Seminarplätze vorhanden